„Wisch weg, Schwamm drüber“

Waren

Dresdner Kabarett „Die Kaktusblüte“

Samstag, 07.03.2020 um 16:00 Uhr und 20:00 Uhr im Haus des Gastes Röbel/Müritz

Die Zeiten ändern sich, mal mehr, mal weniger - und so widmet sich das Dresdner Kabarett „Die Kaktusblüte“ diesmal erneut Themen, bei denen die große Politik und der alltägliche Schwachsinn aufeinander treffen. Dabei kombinieren Friedemann Heinrich, Uwe Hänchen und Monika Breschke mit ihrer Pianistin Janka Scheudeck traditionelles Kabarett mit anspruchsvoller Unterhaltung.

Der Titel des Programms darf dabei gern doppeldeutig gesehen werden. Es gibt Dinge, die so unsinnig sind, dass sie einfach wegwischt werden sollten und es gibt Dinge, die bewusst unter den Teppich gekehrt werden.

Die Kunst des Umgangs miteinander ist heute wirklich zu einer Kunst geworden und so dreht sich ein großer Teil des Programms um Bildung und Schule und den damit verbundenen Auswüchsen in unserer Gesellschaft. Ganz nach dem Motto: Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

Das beginnt in der Alltagssprache und endet nicht zuletzt im Umgang miteinander und so steht schon die Frage, wie man ein Publikum dem Zeitgeist entsprechend richtig begrüßt.

Mit dabei sind auch wieder skurrile und beliebte Figuren aus früheren Programmen, wie beispielsweise Mutti, die für ihren Sohn beim Schulleiter bessere Noten durchsetzen will. Auch der traditionelle Stammtisch darf nicht fehlen, bei dem man diesmal erfahren kann, was passieren würde, wenn Mädchen und Jungs getrennt unterrichtet würden.

Dass sich Deutschlands beliebtestes Gesangsensemble, die „Humbsdorfer Haubenlerchen“ auf Grund des Lehrermangels als ein Verein von Quereinsteigern im Bildungsbereich entpuppt, wird sicher nicht nur den Musikinteressierten viel Spaß bereiten.

Dies und noch viel mehr bietet das neue Programm „Wisch weg, Schwamm drüber“ des Kabaretts „Die Kaktusblüte“.

Wie immer ist das Ganze stachlig und scharfzüngig, humorvoll und hintergründig, einfach eine aktuelle Bestandsaufnahme, da der Alltag manchmal versucht, das Kabarett zu überholen.

Vorverkauf in der Touristinfo 15,- € / Tages- und Abendkasse 17,- €

Artikel veröffentlicht am 15.02.2020 von Müritz Tipp Landkreis Waren 3 / 2020