Unser Team sucht Verstärkung!

Bischofswerda

Für unsere DRK Kindertageseinrichtung hier in Neukirch suchen wir ab sofort staatlich anerkannte Erzieher/-innen (m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit

Ihr fachliches Profil umfasst:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin oder Abschluss als pädagogische Fachkraft im Sinne des § 1 der SächsQualiVO

Ihr persönliches Profil umfasst:

  • Freude an einer Zusammenarbeit in einem Team
  • eine selbstständige Arbeitsweise, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • die pädagogische Fachkompetenz in der Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern in Tageseinrichtungen
  • eine partnerschaftliche, von Wertschätzung geprägte Zusammenarbeit mit den Eltern
  • die Bereitschaft sich zukunftsorientiert weiterbilden zu wollen

Wir bieten:

  • Vergütung nach dem Haustarifvertrag des DRK Bautzen inkl. betriebliche Altersvorsorge und die Zahlung von Weihnachtsgeld
  • Anerkennung von Vorbeschäftigungszeiten im Beruf
  • ein hauseigenes Einarbeitungskonzept um Ihnen die Einarbeitungsphase zu erleichtern
  • eine interessante, verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung
  • einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch im Team
  • die Möglichkeit zur zukunftsorientierten Weiterentwicklung

Möchten Sie zu unserem Team gehören, dann steht Ihnen für weitere Informationen die Leiterin der Einrichtung, Frau Richter persönlich oder unter der Rufnummer 035951 31545 zur Verfügung. Bewerbungen können ebenfalls per E-Mail: kita.neukirch@drk-bautzen.de abgegeben werden.

Oder Sie wenden sich an die Fachbereichsleiterin für Kindertagesstätten Frau Retschke unter der Rufnummer 03591 673714.

Wir würden Sie gern in unserem Team willkommen heißen und freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Marion Richter

Leiterin der Kita zur kleinen Feuerwehr

Artikel veröffentlicht am 17.10.2020 von Mitteilungsblatt Bischofswerda - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 40 / 2020