Spreewelten Bad wieder geöffnet

Lübbenau

Nach rund dreimonatiger Schließzeit aufgrund des Coronavirus, empfängt das Spreewelten Bad seit dem 13. Juni wieder Gäste. Alle Badattraktionen inklusive Sauna sowie die Gastronomie sind geöffnet. Bad und Hotel glänzen nach der Grundreinigung und kleineren Reparaturarbeiten. Der Außenbereich kann in vollen Zügen genossen und auch mit den Pinguinen kann wieder geschwommen werden. „Unsere kleinen Frackträger haben ihre Besucher schon sehnlichst vermisst. Die Ruhe haben sie aber für ihre Brutzeit genutzt.“, erzählt Tierpflegerin Katharina Herda. Drei Pärchen hatten in diesem Jahr bereits die neuen Bruthöhlen in Beschlag genommen. Der Rest bevorzugten noch die, der alten Pinguinanlage. Hanna, eine der Pinguindamen die erst im Dezember 2019 in die Spreewelten gezogen ist, und ihr auserwählter "Pille" legten in dieser Saison allerdings als einziges ein Ei, welches aber nicht befruchtet war.

Nicht nur die Pinguine, auch die Mitarbeiter der Spreewelten freuen sich nach ihrer Zwangspause wieder auf den Trubel aus früheren Tagen. Bereits am Eröffnungswochenende fanden viele Besucher den Weg nach Lübbenau/Spreewald.

Auch das Spreewelten Hotel hat seit 25. Mai wieder geöffnet. In den ersten drei Wochen ohne Badbetrieb konnten Gäste bereits den Spielpatz der Außenanlage nutzen und an den Pinguinfütterungen teilnehmen. Am Pfingstwochenende lag die Auslastung bereits bei über 90 Prozent und auch die Sommerferien sind schon wieder gut gebucht. „Wir möchten unseren Gästen den Aufenthalt so unbeschwert und normal wie möglich gestalten.“, berichtet Badleiter Axel Kopsch. „Abstands- und Hygieneregeln gelten aber natürlich auch bei uns.“ Bis auf Weiteres finden deshalb keine Veranstaltungen wie zum Beispiel Saunaabende, Pinguinunterricht und Kindergeburtstagsanimationen statt. Auch der Sommerferienclub musste in diesem Jahr abgesagt werden. Die gleichzeitig maximale Besucherzahl musste auf zweidrittel der vorhandenen Kapazität reduziert werden. In der Saunalandschaft sind 10 von 14 Saunen in Betrieb. Aktuell dürfen hier allerdings keine Aufgüsse stattfinden, es wird aber zu den Aufgusszeiten beduftet. Auch die Massageabteilung ist mit ein paar Einschränkungen der verschiedenen Angebote geöffnet. Eine Maskenpflicht besteht nur im Foyer bis zu den Umkleidekabinen und bei Massagen. Desinfektionsstationen für Gäste stehen überall im Bad bereit. Zudem werden Gäste und Kassen-, Gastronomie und Hotelmitarbeiter mittels Spuckschutz aus Acrylglas getrennt.

Text: Spreewelten
Artikel veröffentlicht am 30.06.2020 von Lübbenauer Stadtnachrichten | Amtsblatt für die Stadt Lübbenau/Spreewald 7 / 2020