Neuwahl aus eigenen Reihen

Burg

Die Gemeindevertretung wird die neue Bürgermeisterin/den neuen Bürgermeister aus eigenen Reihen wählen. Das hat sie in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen.

Burg (Spreewald). Der Wahlausschuss des Amtes Burg (Spreewald) hat in seiner Sitzung am 27. Mai einstimmig den Verlust der Rechtsstellung der ehrenamtlichen Bürgermeisterin der Gemeinde Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota), Ira Frackmann, aufgrund ihrer schriftlichen Verzichtserklärung zum 19. Mai festgestellt. Mit der Veröffentlichung im heutigen Amtsblatt beginnt die 14-tägige Einspruchsfrist zu diesem Beschluss. Erst im Anschluss kann eine neue Bürgermeisterin/ein neuer Bürgermeister gewählt werden.

Das brandenburgische Kommunalwahlgesetz regelt im Falle eines solchen Verzichts, dass die Gemeindevertretung "den neuen ehrenamtlichen Bürgermeister für den Rest der laufenden Wahlperiode“ wählt. In einem ersten Schritt musste entschieden werden, welches Wahlverfahren angewendet werden soll. Dafür gibt es drei Möglichkeiten:

1.

Die Gemeindevertretung wählt ohne öffentliche Suche nach externen Bewerberinnen und Bewerbern einen Bürgermeister bzw. eine Bürgermeisterin aus ihren Reihen. Jeder Gemeindevertreter und jede Gemeindevertreterin hat ein Vorschlagsrecht bzw. kann vorgeschlagen werden.

2.

Die Gemeindevertretung wählt ohne öffentliche Suche nach weiteren externen Bewerberinnen und Bewerbern auf Vorschlag eines oder mehrerer Gemeindevertreter einen Bürger oder eine Bürgerin, der bzw. die nicht der Gemeindevertretung angehört, zum Bürgermeister bzw. zur Bürgermeisterin.

3.

Die Gemeindevertretung wählt nach vorheriger öffentlicher Kandidatensuche einen Bürgermeister bzw. eine Bürgermeisterin.

Einstimmig hat sich die Burger Gemeindevertretung für die Wahl aus ihren Reihen ausgesprochen. Somit stehen 16 mögliche Kandidatinnen bzw. Kandidaten zur Verfügung. Wen die Parteien und Wählergruppen vorschlagen, ist nicht bekannt. Die Wahl der neuen Bürgermeisterin/des neuen Bürgermeisters wird voraussichtlich in der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung am 19. August stattfinden. Beachten Sie bitte die entsprechenden Bekanntmachungen und Ankündigungen.

Bis zur Neuwahl bleibt Hans-Jürger Dreger als amtierender Bürgermeister im Amt. Dieser führt nun auch die Bürgermeister-Sprechstunden durch. Bürgerinnen und Bürger können jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr mit dem amtierenden Bürgermeister ins Gespräch kommen und ihre Anliegen schildern. Vorerst ist dies aber nur nach vorheriger Terminvergabe möglich. Dazu können sie sich an die Information in der Amtsverwaltung wenden, Tel. 035603 68226.

Artikel veröffentlicht am 01.07.2020 von Burger Spreewald Zeitung | Amtsblatt für das Amt Burg (Spreewald) 7 / 2020