Heinz Numrich war nicht nur viele Jahre Vereinsvorsitzender, er war auch ein erfolgreicher Züchter.

Malchiner Züchteroriginal gestorben

Malchin

Heinz Numrich, ein Urgestein des Malchiner Rassegeflügelzuchtvereins, ist vor wenigen Tagen im Alter von 88 Jahren verstorben. Viele Jahre war Numrich Vorsitzender des Vereins. Unzählige Ausstellungen sind unter seiner Leitung in der Malchiner Ausstellungshalle am Philosophenweg organisiert und mit Erfolg durchgeführt worden. Nicht zuletzt das Verdienst von Heinz Numrich ist es, dass der Malchiner Verein für Rassegeflügelzucht weit über die Stadtgrenzen hinaus große Anerkennung genießt und seit vielen Jahren Gastgeber für die landesweite „Mecklenburger Rassetaubenschau“ ist. Heinz Numrich war nicht nur ein "Macher" im Verein, er war auch ein erfolgreicher Züchter. Mit seiner Taubenzucht - spezialisiert war er auf die Rasse Stargarder Zitterhälse - gewann er unzählige Preise bei nationalen und sogar internationalen Ausstellungen. Den Vorsitz des Rassegeflügelzuchtvereins hatte Numrich schon vor einigen Jahren an Norbert Drews abgegeben. Im Verein war er aber weiterhin aktiv. Unser Mitgefühl ist in diesen Tagen bei seiner Familie. Die Stadt Malchin wird das Andenken an Heinz Numrich in Ehren bewahren.

Artikel veröffentlicht am 14.02.2020 von Malchiner Generalanzeiger 3 / 2020