Information des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Calau (WAC) Sitz Lübbenau/Spreewald

Altdöbern

Trinkwasserparameter und Aufbereitungsstoffe für das Verbandsgebiet des WAC 2020

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden des WAC, sehr geehrte Trinkwassernutzer im Verbandsgebiet des WAC,

wie in jedem Jahr gibt der WAC gemäß § 16 (4) der Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung – TrinkwV), die bei der Trinkwasseraufbereitung in den Anlagen des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Calau (WAC) verwendeten Aufbereitungsstoffe bekannt:

Wasserwerk

Handelsname des Aufbereitungsstoffes

(Aufbereitungsstoff nach TrinkwV)

Verwendungszweck

Rück-stände

Zeitraum

Altdöbern

Decarbolith/

Magno-Dol

(CaCO3 MgO)

Entsäuerung

keine

ständig

Bronkow

Hydro-Calcit

(CaCO3)

Entsäuerung

keine

ständig

Gosda

Magno-Dol

(CaCO3 MgO)

Entsäuerung

keine

ständig

Lübbenau/ Spreewald

keine

-

-

Saadow

Magno-Dol

(CaCO3 MgO)

Entsäuerung

keine

ständig

Schrakau

keine

-

-

Vetschau/ Spreewald

AkdolitGran/

Magno-Dol

(CaCO3 MgO)

Entsäuerung

keine

ständig

Weitere Trinkwasserparameter und die Übersichten zu den Wasserversorgungsgebieten (WVG)/Einzugsgebieten finden Sie im Internet unter: www.wac-calau.de > Sparte Trinkwasser > Trinkwasserparameter und Versorgungsgebiete.

In allen Wasserwerken, sowie im Rohrnetz kann zur Desinfektion im Bedarfsfall Natriumhypochlorit eingesetzt werden. Das erfolgt jedoch nur in wenigen Ausnahmefällen, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Der Anteil von freiem Chlor beim Kunden beträgt dann maximal 0,3 mg/l.

Durch den Landkreis Oberspreewald-Lausitz wurden für die WVG Lübbenau/Spreewald und Bronkow befristete Ausnahmegenehmigungen auf der Grundlage des § 9 Abs. 5 der gültigen TrinkwV erteilt. Für das WVG Lübbenau/Spreewald besitzt der WAC eine Ausnahmegenehmigung für den Indikatorparameter Sulfat und für das WVG Bronkow für die Indikatorparameter Eisen, Färbung und Trübung.

Die genehmigten Grenzwerte der o. g. Indikatorparameter sind für die menschliche Gesundheit unbedenklich.

Eventuelle Fragen beantworten Ihnen gern der Fachbereich Trinkwasser des WAC unter der Tel.-Nr.: 03542 8899241.

Aufgrund des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes erfolgen die Angaben zu den Härtebereichen wie folgt:

Wasserwerk
Härte in mmol/l (°dH)
Härtebereich in mmol/l
Härtebereich
Bezeichnung

Altdöbern

3,25 (18,2)

über 2,5

mehr als 14 °dH

hart

Bronkow

1,36 (7,6)

weniger als 1,5

bis 8,4 °dH

weich

Gosda

1,46 (8,2)

weniger als 1,5

bis 8,4 °dH

weich

Lübbenau/Spreewald

4,70 (26,4)

über 2,5

mehr als 14 °dH

hart

Saadow

3,29 (18,4 )

über 2,5

mehr als 14 °dH

hart

Schrakau

1,40 (7,84)

weniger als 1,5

bis 8,4 °dH

weich

Vetschau/Spreewald

1,84 (10,3)

1,5 – 2,5

8,4 – 14 °dH

mittel

Ihr Wasser- und Abwasserzweckverband Calau

Artikel veröffentlicht am 30.06.2020 von Amtsblatt für das Amt Altdöbern 7 / 2020