Gold, Silber und dreimal Bronze! MSV-Boxer mit starkem Auftritt!

Bautzen

Am vergangenen Wochenende fand in Halle das international besetzte Turnier Next Generations Cup 2019 statt.

Für die Boxer des MSV ein sportlicher Jahreshöhepunkt.

Samstag und Sonntag boxten in hochklassigen Paarungen, in beeindruckender Atmosphäre im H+Hotel Leipzig-Halle mehr als 140 Athleten um die Medaillen.

Den weitesten Anreiseweg hatten dabei Boxer aus Estland und Litauen.

Für den MSV. Bautzen stiegen fünf Boxer in den Ring – Diego Campo, Miguel Campo, Winni Holubbe, Paul Gärtner und Noreddin Hempel.

Für die besten Platzierungen sorgten Diego Campo und Miguel Campo.

Beide qualifizierten sich für das Finale in den Gewichtsklassen 30 kg und 42 kg.

Miguel Campo boxte dabei gegen Lokalmatador Steven Cajko aus Bitterfeld einen ganz, ganz starken Kampf. Er brachte den erfahrenen Cajko mehr als an den Rand einer Niederlage. Mit technisch sauberen Aktionen hielt er den Kampf über drei Runden offen. Am Ende wurde es ein denkbar knapper 28:29-Sieg für Cajko und für Micky Silber.

Anerkennende Worte zur Leistung von Miguel kamen nicht nur von den Bitterfelder Verantwortlichen. Miguel hat sich in diesem Jahr sportlich stets weiterentwickelt und ist ganz klar ein feste Größe im MSV-Team für die Zukunft! Toll.

Im Finale am Sonntag bot dann wiedermal Diego Campo herausragendes Boxen. Im Kampf Sieben hatte sich Diego mit dem Hallenser Abdul Mohamed auseinander zu setzen.

Bereits im Vorfeld wurde vom Veranstalter angepriesen, dass dieser Kampf mit Sicherheit zu den Höhenpunkten des Tages zählen würde.

Und genauso war es auch.

Beide Boxer zelebrierten Boxen vom Feinsten.

MSV-Rakete Diego Campo bot dabei eine überragende Leistung und holte sich verdient Gold und Pokal. Das war ohne Zweifel für alle Anwesenden mehr als eine Werbung für den Boxsport.

Das war Spitzenklasse vom MSV-Nachwuchstalent!

Drei weitere Boxer vom MSV erboxten sich mit durchwachsenen Leistungen noch Bronze.

Winni Holubbe in seinem ersten Kampf für den MSV hatte leider Pech. Nach gutem Beginn in Runde eins verhinderte ein Körpertreffer den möglichen Finaleinzug. Bronze für Winni.

Der zweifache Landesmeister Paul Gärtner wurde leider seinen Ansprüchen nicht gerecht und verlor seinen Kampf gegen Pordilli aus Bitterfeld. Gegen den Bitterfelder vergeigte Paul zwei Runden und fing erst in Runde drei an zu boxen. Für einen Boxer wie Paul eine unakzeptabele Leistung! Hier war Gold statt Bronze drin!

Noreddin Hempel holte dann wenigstens noch Bronze nach einer schwachen Leistung im Halbfinale.

Alles in allem eine gute Leistung der Nachwuchsboxer des MSV.

Bei so einem vom BOXVERBAND SACHSEN-ANHALT spitzenmäßig ausgerichteten Turnier fünf Medaillen zu holen ist stark!

Gold und Silber und dreimal Bronze!

Ein Dankeschön möchte die MSV-Abteilung Boxen den Leuten aussprechen, die mit ihrer Unterstützung es möglich machen, dass unser Nachwuchs solche Turniere und Wettkampfhöhepunkte bestreiten kann.

Ganz großen Dank im Namen aller Boxer

Roland Marks
Artikel veröffentlicht am 02.12.2019 von Mitteilungsblatt Bautzen - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung 48 / 2019