Feuerwehr Oldau

Hambühren
Feuerwehr Oldau wählt neue Führung

Unter Beachtung der Corona-Regeln fand am 13. März in der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Oldau eine Mitgliederversammlung statt. Thomas Diestel, dessen Amtszeit als

Ortsbrandmeister mit Ablauf des 30. April 2021 endet, möchte danach nur noch das Amt des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters bekleiden, so dass über den Vorschlag eines Nachfolgers für den Gemeinderat abgestimmt werden musste. Aufgrund der aktuellen Lage waren ausschließlich stimmberechtigte Mitglieder, also Kameraden der Einsatzabteilung, geladen worden und die Tagesordnung wurde auf das Nötigste gekürzt. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit erfolgte die Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung. Um auf die Verlesung des Protokolls verzichten zu können, war es in diesem Jahr bereits im Vorfeld den aktiven Mitgliedern übersandt worden. Nach der anschließenden Wahl stand es dann fest:

Matthias Puschke, bereits seit 20 Jahren stellvertretender Ortsbrandmeister in Oldau, wird nach einstimmiger Bestätigung der 33 Wahlberechtigten dem Gemeinderat als neuer Vorschlag übermittelt. Als neuer Stellvertreter wird Johannes Diestel, bisher Gruppenführer und Sicherheitsbeauftragter, ebenfalls nach Einstimmigkeit vorgeschlagen. Als Wahlsieger gingen Malte Wittmann als neuer Gruppenführer und Melvin Czerwonka als neuer Sicherheitsbeauftragter hervor. Ohne die sonst üblichen Jahresberichte, Ernennungen und Beförderungen schloss der Ortsbrandmeister im Anschluss die Versammlung.

Auch auf die üblichen Fotos wurde zur Einhaltung des Abstandsgebots verzichtet.

Artikel veröffentlicht am 08.04.2021 von Mitteilungsblatt der Gemeinde Hambühren 7 / 2021