Errichtung der Katholischen Pfarrei Seliger Niels Stensen

Waren

Waren (pm). Aus Altem und Vertrautem entsteht etwas Neues. Am 08. März 2020 errichtet Erzbischof Stefan Heße aus Hamburg die Kath. Pfarrei Seliger Niels Stensen mit Sitz in Waren (Müritz). Die Errichtungsfeier beginnt um 14:0 Uhr in der Heilig Kreuz Kirche, Goethestraße, mit einem feierlichen Gottesdienst. Im Anschluss gibt es einen Empfang und Gelegenheit, mit dem Erzbischof und miteinander über diesen Aufbruch zu neuen Wegen ins Gespräch zu kommen.

Die neue Pfarrei geht aus den bisherigen Pfarreien Maria Hilfe der Christenheit Neustrelitz und der Pfarrei Heilig Kreuz Waren (Müritz) hervor und umfasst das ganze Müritzgebiet. Dieser Neugründung ist ein mehr als dreijähriger Entwicklungsprozess vorausgegangen, in dem sich Mitglieder beider Pfarreien kennengelernt haben und in zahlreichen Vorbereitungsrunden, mit Unterstützung des Erzbistums, ein Pastoralkonzept erstellten, das den Rahmen für die Arbeiten und Aufgaben für die nächsten Jahre in der neuen Pfarrei bildet. In ihm heißt es: „Wir vertrauen dabei dem Hl. Geist, der uns täglich neu bestärkt und beschenkt, die Zeichen der Zeit zu erkennen, sie zu deuten und daraus zu handeln. Er hilft uns, Bewährtes zu bewahren und immer wieder neue Schritte zu wagen, um auch zukünftig der Liebe Gottes unter uns Menschen ein Gesicht und eine Gestalt zu geben.“

Der Namensgeber der neuen Pfarrei, der selige Niels Stensen, war ein Mensch, der immer neue Schritte ging und dabei auf Gott vertraute. In Dänemark geboren und aufgewachsen, arbeitete er als Arzt und Forscher auf verschiedenen Fachgebieten, wie der Anatomie, Paläontologie, der Geologie in mehreren europäischen Ländern, bevor er sich dem katholischen Glauben zuwandte und Priester, später Weihbischof wurde. Er starb1686 als einfacher Seelsorger in Schwerin. 1988 wurde er durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. An der Seligsprechung nahmen 150 Katholiken, darunter auch einige aus Waren und Neustrelitz, teil. Niels Stensen hat das, was Jesus vorgelebt hat, getan. Er ist in die Welt zu den Menschen gegangen, hat vertraute Räume verlassen und mit Geduld und Ausdauer trotz inner- und außerkirchlicher Schwierigkeiten seine religiöse Mission erfüllt. Niels Stensen hat den heiligen Geist ernst genommen, seinem Wirken vertraut und das Seine dazu getan. Daran können sich die Menschen in der neuen Pfarrei orientieren und halten.

Der 08. März ist der Beginn auf einem neuen Weg. Alle sind herzlich eingeladen, diesen Weg mitzugehen und die Menschen auf ihm zu begleiten.

Artikel veröffentlicht am 15.02.2020 von Müritz Tipp Landkreis Waren 3 / 2020