Die geehrten Schützen v.l. 1.Vorstand Josef Götzberger jun., Karolin Hilger, Martin Hölzl, Sebastian Zehentmaier, Doris Ober, Elmar Maier, Josef Mair, Martin Hochreiter, Irmgard Wagner jun., Anton Esterbauer, 1. Vorstand Silvia Hochreiter, Josef Söll, Peter Ober, Marianne Karl, Gauschützenmeister Anton Hochreiter.

Bei Jahreshauptversammlung Neuwahlen durchgeführt und langjährige Mitglieder geehrt.

Kienberg

Rückblick, Neuwahlen sowie Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Kienberg im Gasthof zur Post. 1. Vorsitzender Josef Götzberger jun. begrüßte alle Anwesenden im Saal. Man erhob sich von den Plätzen und gedachte den verstorbenen Mitgliedern Josef Bernauer, Martha Frauenberger sowie Ehrengauschützenmeister Ernst Saxberger. Schriftführerin Wilfriede Maier berichtete über das abgelaufene Vereinsjahr, wobei Corona vieles nicht stattfinden ließ. Kassenwartin Bettina Maier trug detailliert den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Christa Grünhofer und Anton Strell bescheinigten eine einwandfreie Arbeit und so folgte einstimmig durch Handzeichen die Entlastung der Vorstandschaft. Ritta Wagner informierte die Anwesenden über die Tätigkeiten der Böllerschützen.

Als nächster Punkt standen Neuwahlen auf dem Programm. 1. Bürgermeister Johann Schmidhuber leitete die Wahl. Schriftlich gewählt wurden die ersten beiden Vorstände, sowie Kassenwartin und Schriftführerin. Josef Götzberger jun. und Silvia Hochreiter wurden beide einstimmig als 1. Schützenmeister wiedergewählt. Kassenwartin bleibt Bettina Maier, als Schriftführerin wählten die Mitglieder Leonie Seidl. Zur erweiterten Vorstandschaft gehören die Beisitzer und Schreiber Werner Maier, Thomas Feichtner und Bernhard Karl. Waffenwart bleibt wie bisher Erich Hilger. 1. Fähnrich ist Herbert Maier, Fahnenbegleiter sind Johann Maier und Bernhard Karl, der Elmar Maier ablöst. Kassenprüfer bleiben Christa Grünhofer und Anton Strell. Bürgermeister Johann Schmidhuber wünschte der Vorstandschaft gute Zusammenarbeit. Anschließend wurden Ehrungen von 1. Vorstand Silvia Hochreiter durchgeführt.

Gauehrung: 60 Jahre Elmar Maier, 40 Jahre Irmgard Wagner jun., Josef Wagner jun. und Peter Ober.

Vereinsehrung: 60 Jahre Sebastian Zehentmaier, 40 Jahre Georgine Maier, Josef Söll, Anton Esterbauer, Leonhard Guggenberger und Engelbert Aiblinger.

25 Jahre Karolin Hilger, Marianne Karl, Doris Ober, Martin Hochreiter, Helmut Köppelreiter, Josef Mair, Jakob Freiwang, Martin Hölzl und Michael Steinberger.

Eine Urkunde und Verdienstnadel als Anerkennung vom BSSB gab es für Wilfriede Maier, die aus eigenem Wunsch als Schriftführerin aus der Vorstandschaft ausschied.

Aktuell hat der Schützenverein 96 Aktive, 91 Gönner, 4 Austritte und 2 Neuzugänge zu verzeichnen. Die SG Kienberg hat sich ein Lichtgewehr für Kinder ab 8 Jahren zugelegt. Es wurde finanziert durch Spenden der Raiffeisen Bank und der Alzchem Trostberg, wofür sich der Schützenverein Kienberg ganz herzlich bedankte. Wenn die Corona Zahlen es zulassen, möchte die SG Kienberg im Herbst gerne eine Einweihungsfeier, sowie einen Tag der offenen Tür für das neue Schützenheim veranstalten. Zum Abschluss der Versammlung badankte sich Josef Götzberger jun. bei allen Anwesenden für das Erscheinen. Ein besonderer Dank ging an alle, die den Schützenverein in irgendeiner Weise unterstützen.

Artikel veröffentlicht am 22.07.2021 von Bürger Nachrichten Obing, Pittenhart, Kienberg 29 / 2021